Donnerstag, 2. Oktober 2014

Donnerstag = OrdnungsTag


Wenn ich nach Hause komme, versuche ich mich regelmäßig in die Lage eines Besuchers zu versetzen, der zum ersten Mal unser Haus betritt. 

Ich scanne die Küche, den Flur und das, was ich vom Wohnzimmer sehen kann. 


26.09 025



Dann hänge ich meine Jacke auf, stelle meine Handtasche weg und sortiere 5 Minuten alles, was mir beim Heimkehren negativ aufgefallen ist.

Schuhe werden gerade hingestellt, die Gläser vom Morgen werden in die Spülmaschine gepackt, die Blumen aus der letzten Woche kommen in den Biomüll ....

Lustig wird es nur, wenn ich nach Hause komme, während meine Familie Zuhause gewütet hat. Dann komme ich mit den 5 Minuten nicht hin ;-)

Dennoch ist der neutrale Blick immer mal wieder hilfreich, um Sachen aufzudecken, die ständig übersehen werden (verstärkt wird das ganze durch die Linse einer Kamera ...)

Ich bin gespannt, was Euch auffällt, wenn Ihr heute nach Hause kommt ...



Ordentliche Grüße
Denise

 
 

Samstag, 27. September 2014

Wochen(glück)-Rückblick 270914

Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?
 
Diese Frage stelle ich jedes Wochenende.

Ich zeige 4 - 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 - 2 Sätze dazu.
Wer Lust hat, kann gerne beim Wochen(glück)-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntag Abend verlinken (wer mag, kann dafür das letzte Bild mitnehmen).

So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.


In dieser Woche hat mich glücklich gemacht:


Untitled


Warme, karamelisierte Tomaten und rote Zwiebeln, die sich mit kaltem Fetakäse auf einem Bett aus Couscous vereint haben. Ein kulinarischer Hochgenuss!


Untitled


Herbst! Meiner liebste Jahreszeit. Wenn man sich erstmal an den Gedanken gewöhnt hat, dass tatsächlich Schluss mit Barfuß & Ballerina ist, dann macht es auch Spass, in Strumpfhose & Stiefel zu schlüpfen ... (auf der Suche nach dem Stern-Tepich? Den findet Ihr hier: pappelina Teppich)


Untitled


Lieber Besuch hat mich in dieser Woche sehr glücklich gemacht: eine angenehme, unkomplizierte Gesprächspartnerin, deren 3 gut gelaunte Kinder harmonisch zu meinen 3 Kindern gepasst haben. Nach einem gemeinsamen Abendessen mussten unsere Gäste wieder fahren, doch es fiel allen schwer, sich zu trennen. Das macht glücklich!


Untitled

Schöne Bücher machen mich glücklich. 
Schöne, französische Bücher von Gilles Legardinier: Julie weiß, wo die Liebe wohnt
und Monsieur Blake.
 

Untitled


Eigentlich wollte ich Sushi kaufen, doch als ich die Triangoloni mit Steinpilzen und Trüffel im Laden entdeckt habe, musste ich sie mir unbedingt mit Flusskrebsen zubereiten. Wieder ein kulinarischer Hochgenuss!



Ich hoffe, Ihr hattet auch ein paar Glücksmomente in dieser Woche!

Liebe Grüße
 ♥
Denise



 

Donnerstag, 25. September 2014

Donnerstag = OrdnungTag

Ordnung im Rezepteordner


K1600_25.08 049



Die Tage werden wieder länger und kuscheliger und besonders wenn es draussen regnet und ich bei einer Tasse Tee in der Küche sitze, bekomme ich grosse Lust, Sachen zu sortieren.


K1600_25.08 005


So habe ich mir zwei September-Ausgaben der Lecker aus 2010 und 2011 geschnappt und die Rezepte rausgerissen, die ich unbedingt noch kochen möchte (2012 und 2013 hebe ich mir für das nächste Jahr auf).


K1600_25.08 008
K1600_25.08 012


In Ermangelung von Trennstreifen musste ich improvisieren und habe welche aus buntem Papier (von HEMA) gebastelt und mit (für mich) sinnvollen Rubriken versehen (Kuchen & Co / aus dem Ofen / Salate / Sonntags). 


K1600_25.08 016


Damit fertig, kam mein dicker Rezepteordner dran, aus dem ich sämtliche LECKER-Seiten raus gefischt habe, um sie in dem neu angelegten Ordner abzuheften ....


K1600_25.08 018

K1600_25.08 030


Zu guter Letzt habe ich dann den neu angelegten Ordner in einen etwas dünneren umgepackt und die Aktion glücklich & zufrieden abgeschlossen.


K1600_25.08 031


Nur die Reste von den Heften (und alles, was ich aus dem grossen Ordner aussortiert habe, weil ich es vermutlich doch nie kochen werde!) wanderten noch in den Papiermüll. 

Aber habe ich nicht vor kurzem noch davon geschrieben, dass es immer besser ist, zwei Ordner auf einen zu reduzieren? Stimmt - aber der Ordner, den ich jetzt für Rezepte nutze, wurde nicht extra angeschafft und bereits einige Tage vorher in einer anderen Sortieraktion geleert. Es hat also einfach eine kleine "Umstrukturierung" statt gefunden ;-)



Ordentliche Grüsse
Denise






Montag, 22. September 2014

Eheleben / Alle Familien sind verkorkst


Was haben die NASA, Contergan und Lady Di gemeinsam?

Vermutlich nicht viel,

aber diese Themen vereinen sich in einem der abgedrehtesten Bücher, die ich je gelesen habe.

 "Alle Familien sind verkorkst, Wade. Im Grunde sind alle Familien gleich, sie werden nur von einer zum nächsten etwas anders konfiguriert. Du solltest mal Abends vorbeikommen und meine Schwiegereltern kennen lernen ..."

Bereits nach wenigen Seiten war ich so drin in dieser wilden Geschichte, das ich es kaum weg legen konnte. Es geht um eine Familie, die sich in Cape Canaveral trifft, um dabei zu sein, wenn die Tochter / Schwester ins Weltall startet. Doch sie verstricken sich in kuriose Dinge, haben zwischenmenschliche Probleme und geraten in absurde Situationen. Die Seiten sind voll mit irren Ideen und dabei unglaublich sympathisch.

"Ich habe früher mal geglaubt, dass die Menschen sich nie verändern, sondern nur immer mehr sie selbst werden. Jetzt bin ich überzeugt, dass man nichts anderes tut, als sich zu verändern"


K1600_22.09 018


"Das Leben ist so viel leichter, wenn wir es einfach auf uns zukommen lassen. Vielleicht können wir uns, wenn wir es richtig anstellen, soweit überlisten, dass wir auch den Tod einfach auf uns zukommen lassen. Oder ist das eine zu simple Strategie?"

Eine totale Empfehlung: Alle Familien sind verkorkst
 

K1600_22.09 020


Auch unsere Familie ist total verkorkst. 
Und in unserem Eheleben gibt es oft kuriose Dialoge. Kostprobe gefällig?

"Schatz - was möchtest Du Sonntag gerne essen? Schnitzelauflauf, Tomaten-Gulasch oder Boef Stroganoff?"

(
Frau glaubt ja, dem Mann einen Gefallen damit zu tun, Sonntags etwas deftiges zu kochen. Schließlich betont er immer, dass es bei der polnischen Familie nebenan so lecker riecht ...)

"Hmmm ... das ist doch alles nichts für das vegetarische Kind."
"Keine Sorge - es gibt ja noch Gemüse + Beilage dazu."
"Kannst Du nicht einfach Toast Hawaii machen?"


What the Fuck?

"Ne .... das ist doch kein Sonntagsessen!"
"Dann mach' Spaghetti Bolognese."
"Das gab es schon vor zwei Wochen."
"Dann mach' Pizza."
"Das gab es doch letzten Sonntag."
"Vielleicht Lasagne?"

"Danke! Wenn man Dich hört, könnte man glauben, dass ich nur Bolognese & Pizza kann ...." 


Das ist der Grund, weshalb ich lieber für Gäste als für meinen eigenen Ehemann koche ;-) 
Total verkorkst, oder?


Viele Grüße
Denise





Samstag, 20. September 2014

Wochen(glück)-Rückblick 200914

Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?
 
Diese Frage stelle ich jedes Wochenende.

Ich zeige 4 - 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 - 2 Sätze dazu.
Wer Lust hat, kann gerne beim Wochen(glück)-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntag Abend verlinken.

So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.



Untitled

  

Diese Woche hatte sicher schöne Momente. Aber da bei einem mir emotional sehr nahestehendem Menschen Krebs diagnostiziert wurde, war ich überwiegend traurig und habe mich unglaublich hilflos gefühlt. Der Bastard heisst Ewing Sarkom. Ein seltener, bösartiger Tumor, die zweithäufigste Art von Knochenkrebs im Kindesalter. Mit fast 16 sollte man Kind sein dürfen und nicht so einen Feind vor die Nase gesetzt bekommen. Aber das Schicksal ist nunmal ein mieser Verräter!

Und so war es in dieser Woche eher ruhig bei mir. Zwar habe ich für meinen Blog die Beiträge geschrieben, die bereits geplant waren. Aber mit meinen Gedanken war ich meilenweit entfernt. Dorthin ist auch diese hübsche Kette gegangen, die ich bei COO! Conceptstore entdeckt habe. Ein paar warme Worte und viele Gebete, mehr steht leider nicht in meiner Macht ....


Ich hoffe, Ihr hattet eine sehr viel glücklichere Woche 





Liebe Grüße
Denise


p.s. sucht vielleicht noch jemand ein schönes Ferienhaus 
für die Herbstferien?
Ich hätte da was im Angebot.







Freitag, 19. September 2014

Lebensweisheiten für Söhne


Vor einiger Zeit gab es hier Lebensweisheiten (nicht nur für meine Töchter) zu lesen. Viele haben daraufhin gefragt, ob ich nicht auch welche für Söhne aufschreiben könnte ...


K1600_18.09 036


Als ich dann bei Yvette von Engel + Banditen die grafische Umsetzung dieser Liste (die sie zum Download anbietet) gesehen habe, war ich hin & weg. Also habe ich sie gefragt, ob sie meine Lebensweisheiten für Söhne (die der für Töchter schon sehr ähnlich ist) auch so schön gestalten könnte?

Hier sind sie also, die Lebensweisheiten für Söhne:




Die liebe Yvette kann aber nicht nur Lebensweisheiten kreieren! 
In ihrem Shop Engel + Banditen bietet sie tolle personalisierte Geschenke an. Und weil sie wusste, dass mein Sohn Geburtstag hat, hat sie ihm diese Schatzkiste geschickt:



18.09 009


Wer hätte das gedacht? Zwischen all den coolen Geschenken, die sich ein 10 jähriger Junge so wünscht, kam diese Kiste richtig gut an. 

John war schwer begeistert und hatte gleich die Idee, dass ich ihm seinen Erinnerungskarton aus Babyzeiten in diese Kiste umpacken könnte, wenn er irgendwann einmal auszieht ... Das kann nur der Sohn von Fräulein Ordnung sein :-)


18.09 023



Bei Engel + Banditen findet Ihr übrigens viele weitere Geschenke zur Geburt, Taufe oder Hochzeit. Auch für die Freundin oder Schwester gibt es schöne Sachen, wie diese tollen Armbänder.

Ihr möchtet lieber das Rezept für den Schoko-Nuss-Kuchen haben? Das findet Ihr HIER.
 



Viele Grüße
Denise